Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Schmierstoffe




Über 36 Prozent aller vorzeitigen Lagerausfälle sind auf unzureichende Schmierung zurückzuführen. Werden auch Verunreinigungen als Störfaktor berücksichtigt, steigt der Anteil sogar auf weit über 50 Prozent. Reinheit und eine angemessene Schmierung haben daher großen Einfluss auf die Lagergebrauchsdauer.

Produktionsabläufe und Rohstoffe haben großen Einfluss auf die Eigenschaften des Schmierfetts und damit auch auf die Schmierungsleistung. Da es praktisch unmöglich ist, Schmierfette nur aufgrund ihrer Zusammensetzung auszuwählen oder zu vergleichen, müssen spezielle Leistungsprüfungen durchgeführt werden. In über 100 Jahren hat SKF umfangreiches Wissen über die Zusammenhänge von Schmierstoffen, Werkstoffen und Oberflächen erworben.

Ein gutes Schmierungsprogramm lässt sich durch Anwendung des 5R-Ansatzes definieren:

„Der richtige Schmierstoff, in der richtigen Menge, zum richtigen

Zeitpunkt, an der richtigen Stelle und mit dem richtigen
Schmierverfahren.“

SKF Schmierstoffe bieten wichtige Wettbewerbsvorteile:
• Sie wurden für hervorragende Leistungen unter realen Bedingungen entwickelt und werden entsprechend geprüft.
• In den Produktdaten sind spezifische Prüfergebnisse aufgeführt, um die Auswahl zu erleichtern.
• Durch strenge Qualitätskontrollen aller Chargen wird eine einheitliche Leistung gewährleistet.
• Durch die Qualitätskontrolle kann SKF eine Haltbarkeit von fünf Jahren ab Herstellungsdatum gewährleisten.
Mit freundlichen Grüßen

KR Ing. Mag. Bernhard Dworak
Geschäftsführung

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Kutzendörfer u. Dworak GmbH
Kolpingstrasse 17
1230 Wien
Österreich
+43 (0) 1 616 22 10